Abwassergebühren in Deutschland: Wie viel zahlen Sie?
Abwassergebühren in Deutschland im Vergleich

Duschen, Geschirr abwaschen, die Klospülung drücken – am Tag verbraucht der deutsche Durchschnittsbürger etwa eine Badewanne voll Wasser. Dass die Deutschen für die Reinigung Ihres Abwassers je nach Wohnort unterschiedlich viel zahlen, ist vielen jedoch gar nicht bewusst. Woran das liegt und in welchen Städten die Abwassergebühren besonders hoch und in welchen eher gering ausfallen, erfahren Sie hier.

30.06.2017 |

Energiewende: Müssen Gutverdiener künftig mehr zahlen?
Energiewende: Mehrkosten für Gutverdiener?

Jährlich entstehen durch die Energiewende mehrere Milliarden Euro Extrakosten, welche zum Teil von den deutschen Stromkunden getragen werden müssen. Zwischen Besser- und Geringverdienenden wird dabei nicht unterschieden – was von vielen Energie-Fachleuten als Gerechtigkeitslücke der Energiewende deklariert wird. Gutverdiener sollen demnach in den kommenden Jahren mehr für Strom zahlen als Einkommensschwache.

27.06.2017 |

Muskelhypothek: Wie viel kann ich wirklich selbst machen?
Wer sich für das Eigenheim entscheidet, der steht auch immer vor einer großen Kostenfrage. Die aktuell niedrigen Zinsen machen die Finanzierung zwar leichter, mit steigenden Immobilienpreisen jedoch wird ein Teil dieses Effekts gleich abgemildert.

22.06.2017 | HausXXL

Rund 2 Millionen leerstehende Eigenheime auf dem Land
Neubau auf dem Land

Aufgrund der häufig unbezahlbaren Grundstücks- und Immobilienpreise in urbanen Stadtgebieten, zieht es immer mehr Familien in Vororte und ländlichere Gegenden. Von mangelndem Wohnraum aufgrund steigender Nachfrage kann dennoch kaum die Rede sein – die Zahl der Neubauten übersteigt den tatsächlichen Bedarf um ein Vielfaches.

20.06.2017 |

Schluss mit A+++: Einführung neuer Energielabels ab 2019
Neue Energielabels für Elektrogeräte

Beim Kauf neuer Elektrogeräte spielt die Energieeffizienzklasse häufig eine wichtige Rolle. Doch was ist überhaupt der Unterschied zwischen einer A+ und A+++ Einstufung? Durch die Einführung neuer Energielabels für Elektrogeräte soll in den kommenden Jahren die Klassifizierung vereinfacht werden, um so ein größeres Verständnis für den eigenen  Energieverbrauch erzielen zu können.

15.06.2017 |

Fertigkeller: Löst er den gemauerten Unterbau ab?
Fertigkeller als Alternative zum gemauerten Unterbau?
Früher war es Gang und Gebe das neue Eigenheim zu unterkellern, doch mittlerweile verzichten immer mehr Bauherren auf den zusätzlichen Wohn- oder Abstellraum im Untergeschoss. Sowohl die Mehrkosten als auch der zeitliche Aufwand für einen gemauerten Unterbau sind für viele Hausbauer nicht rentabel. Vielmehr steigt stattdessen die Nachfrage nach oftmals kostengünstigeren Fertigkellern.

12.06.2017 |

Bausparer aufgepasst: Fordern Sie Ihre Kontogebühren zurück
Fordern Sie Ihre Kontogebühren zurück

Einhergehend mit dem Urteil des Bundesgerichtshofes (BGH) dürfen Bausparkassen die Kosten für Verwaltung und Kontoführung nicht länger auf ihre Kunden umwälzen. Da Bausparkonten keine Dienstleistungen für die Kreditnehmer mit sich bringen, sondern stattdessen vorwiegend im Interesse der Bank geführt werden, dürfen dabei keinerlei Gebühren mehr für den privaten Bausparer anfallen.

08.06.2017 |

Infrarotheizungen auf dem Vormarsch?

Bislang wurde mit dem Begriff „Infrarot“ eher der Einsatz einer Wärmelampe über dem Wickeltisch oder in einem Terrarium verbunden. Doch mittlerweile ist die Thematik auch im Kreise vieler Heizungsbauer und Bauherren angekommen: Infrarotheizungen sind auf dem Vormarsch. Was die neuartige Heizungsanlage von der herkömmlichen Zentralheizung unterscheidet und ob sie diese in Zukunft ersetzen wird, erfahren Sie hier.

04.06.2017 |

Erneute Bestätigung für den Ökohaus-Pionier Baufritz
Erneute Bestätigung für Baufritz

Das deutsche Ökohaus-Bauunternehmen Baufritz wurde erneut für seine herausragenden Serviceleistungen ausgezeichnet. In der Servicestudie des Nachrichtensenders n-tv konnte das innovative Bio-Designhaus-Unternehmen mit kompetentem Kundendienst und qualitätsorientiertem Gesamtkonzept überzeugen.

02.06.2017 |

Ein Haus in Hanglage: Ein erhöhtes Baurisiko?
Haus am Hang bauen

Sie besitzen ein Grundstück am Hang und wollen dort gerne ein Haus bauen? Mit der richtigen Planung und Ausführung ist dieses Vorhaben ohne Zweifel umsetzbar. Bevor Sie jedoch den Weitblick über die Landschaft genießen können, steht Ihnen die eine oder andere Hürde bevor.  Wie ist die Beschaffenheit des Bodens? Müssen Sie durch aufwendige Baukonstruktionen mit finanziellen Mehrkosten rechnen? In unserem Ratgeber informieren wir Sie, worauf Sie beim Haus am Hang Bauen achten müssen und welches Baurisiko dabei tatsächlich besteht.

31.05.2017 |